Fußball | 3. Liga: Spielbetrieb vorerst bis 30. April unterbrochen

Fußball | 3. Liga: Spielbetrieb vorerst bis 30. April unterbrochen

Bei der außerordentlichen Managertagung am gestrigen Montag kam es nicht zum von vielen befürchteten Saisonende in der 3. Liga.

Die Spielleitung der Liga hat sich zusammen mit Vertretern aller 20 Vereine und dem Ligaausschuss zunächst auf eine Unterbrechung des Spielbetriebs bis zum 30. April verständigt. Nachdem zuvor bereits der 28. und 29. Spieltag in der 3. Liga ausgesetzt wurde, werden nun auch die Spieltage 30 bis 35 nicht wie geplant stattfinden.

Saison soll möglichst sportlich beendet werden

Während der Videokonferenz gab es rege Diskussionen unter den beteiligten Drittligisten. Thematisiert wurden neben dem grundsätzlichen Vorgehen in der Corona-Krise vor allem die Möglichkeiten des weiteren Saisonverlaufs. Mehrheitliches Ziel bleibt es demnach, die aktuelle Saison möglichst sportlich zu beenden, sofern dies gesundheitlich verantwortbar sein wird.

Anzeige
Kaufen bei Amazon

“An erster Stelle stehen Gesundheit und Solidarität. Zur effektiven Bekämpfung des Coronavirus’ und Bewältigung der Krise haben wir alle unseren Beitrag zu leisten und die zuständigen Behörden bestmöglich zu unterstützen. Auf uns warten gewaltige Herausforderungen – in der Gesellschaft, im organisierten Sport, in der 3. Liga”, wird DFB-Vizepräsident Peter Frymuth in der Mitteilung zitiert.

UEFA-Sitzung heute

Gespannt warten die beteiligten Funktionäre auch die heutige Sitzung der UEFA ab, welche sicherlich weitere Erkenntnisse liefern dürfte. In den nächsten Wochen soll sich weiterhin eng und zeitnah ausgetauscht werden, um der aktuellen Lage in der Coronakrise Rechnung tragen zu können.

Alle Spieltermine des FC Hansa Rostock zum Übernehmen in den Kalender.

Teile den Artikel auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.